Artikeldetail

Sührig, A., W. Entling, A. Rothländer & M. Schäfer (2006)

Weberknechte (Arachnida: Opiliones) in Mischbeständen aus Fichte und Buche im Vergleich zu Fichten- und Buchenreinbeständen - eine Studie im Solling
Harvestmen (Arachnida: Opiliones) in mixed and pure stands of spruce and beech - a study in the Solling mountains
Heft 32, 19-30  download PDF    DOI: 10.5431/aramit3205
Keywords: diversity, forest stand type, Germany, mixed forest, phenology, pitfall traps

Zitate / References

Adams J. (1984): The habitat and feeding ecology of woodland harvestmen (Opiliones) in England. - Oikos 42: 361-370
http://www.jstor.org/action/showPublication?journalCode=oikos DOI: 10.2307/3544406

Anderson J.M. (1975): The enigma of soil animal species diversity. In: Vanek J. (ed.): Progress in soil zoology. Academia, Prague. Junk, The Hague. pp. 51-58

Blick T. & C. Komposch (2004): Checkliste der Weberknechte Mittel- und Nordeuropas. Checklist of the harvestmen of Central and Northern Europe (Arachnida: Opiliones). Version 2004 Dezember 27. - Internet: http://www.AraGes.de/checklist.html#2004_Opiliones
http://arages.de/wp-content/uploads/2013/05/checklist2004_opiliones.pdf

Bliss P., J. Martens & T. Blick (1998): Rote Liste der Weberknechte (Arachnida: Opiliones) (Bearbeitungsstand: 1996, 2. Fassung). – Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz 55: 276-277

Brunner E. & U. Munzel (2002): Nichtparametrische Datenanalyse. Unverbundene Stichproben. Springer, Berlin, Heidelberg. 312 S.

Ellenberg H., R. Mayer & J. Schauermann (Hrsg.) (1986): Ökosystemforschung - Ergebnisse des Sollingprojektes 1966 bis 1986. Ulmer, Stuttgart. 507 S.

Engel K. (2001): Vergleich der Webspinnen (Araneae) und Weberknechte (Opiliones) in sechs Buchen- und Fichtenbeständen Bayerns. - Arachnologische Mitteilungen 21: 14-31
http://arages.de/aramit/ DOI: 10.5431/aramit2102

Engelmann H.-D. (1978): Zur Dominanzklassifizierung von Bodenarthropoden. - Pedobiologia 18: 378-380

Entling W. (2001): Weberknechte (Opiliones) in Buche-Fichte-Mischwäldern im Vergleich zu Reinbeständen - eine Studie im Solling. Diplomarbeit Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Zoologie und Anthropologie. 53 S.

Latham R.E. & R.E. Ricklefs (1993): Global patterns of tree species richness in moist forests: energy-diversity theory does not account for variation in species richness. - Oikos 67: 325-333
http://www.jstor.org/action/showPublication?journalCode=oikos DOI: 10.2307/3545479

Martens J 1978 Spinnentiere, Arachnida – Weberknechte, Opiliones. – Die Tierwelt Deutschlands 64: 1-464

NMELF (Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) (Hrsg.) (1992): Niedersächsisches Programm zur langfristigen ökologischen Waldentwicklung in den Landesforsten. Niedersächsische Landesregierung, Hannover. 49 S.

NMELF (Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) (Hrsg.) (1996): Waldentwicklung Solling. Fachgutachten. – Schriftenreihe Waldentwicklung in Niedersachsen 5: 1-149

Platen R & B. von Broen B von 2002 Checkliste und Rote Liste der Webspinnen und Weberknechte (Arachnida: Araneae, Opiliones) des Landes Berlin mit Angaben zur Ökologie. - Märkische Entomologische Nachrichten, Sonderheft 2: 1-69

Platner C. (1997): Untersuchungen zur Verteilung ausgewählter Gruppen der Makrofauna in einem Gradienten von Fichte (Picea abies) zu Buche (Fagus sylvatica) auf Buntsandstein. Diplomarbeit Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Zoologie und Anthropologie. 115 S.

Sas Institute, Inc. (2000): SAS/STAT User’s Guide. Version 8.2. SAS Institute, Inc., Cary, North Carolina, USA

Schaefer M. (1999): The diversity of the fauna of two beech forests: some thoughts about possible mechanisms causing the observed patterns. In: Kratochwil A. (ed.): Biodiversity in ecosystems: principles and case studies of different complexity levels. Kluwer Academic Publishers, Dordrecht a. o. pp. 45-64

Schaefer M. (2002): 3.5 The relationship between forest structure and animal species diversity. In: Spellmann H. (ed.): Presentations of the 5th International Workshop of the EU-Life-Projekt „Demonstration of methods to monitor sustainable forestry“ (2001-05-05 - 2001-05-08, Germany). Cuvillier, Göttingen. pp. 59-67

Schaefer M. (2003): Wörterbuch der Ökologie. 4. Aufl. Spektrum, Heidelberg, Berlin. 452 S.

Schaefer M., A. Rothländer & A. Sührig (2004): Teilvorhaben ÖK-3.2.1 „Lebensräume und Lebensgemeinschaften in Mischwäldern im Vergleich zu monospezifischen Wäldern (Biodiversität) - Diversität der Bodenfauna“. - Berichte des Forschungszentrums Waldökosysteme, Reihe B, 71: 133-170

Staudt A. (Koord.) (2006): Nachweiskarten der Spinnentiere Deutschlands (Arachnida: Araneae, Opiliones, Pseudoscorpiones). Version vom 29.04.2006. – Internet: http://www.spiderling.de/arages/
http://spiderling.de/arages

Sührig A. & A. Rothländer (2006): Stammbewohnende Weberknechte (Arachnida: Opiliones) in einem Fichten-, einem Misch- und einem Buchenbestand im Solling. - Arachnologische Mitteilungen 32: 38-42
http://arages.de/aramit/ DOI: 10.5431/aramit3207

Sührig A. (2004): Kurzflügelkäfer (Coleoptera: Staphylinidae) und Weberknechte (Arachnida: Opiliones) in Mischbeständen aus Fichte und Buche im Vergleich zu Fichten- und Buchenreinbeständen - eine Studie im Solling. Diss. Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Zoologie und Anthropologie. Cuvillier, Göttingen. 196 S.

Sührig A. (2005): Bodenbewohnende Spinnen und Weberknechte im Borsumer Holz. In: Paul-Feindt-Stiftung (Hrsg.): Hildesheimer und Kalenberger Börde. Natur und Landschaft 5. Gebrüder Gerstenberg, Hildesheim. S. 147-149, 280-281

Tews J., U. Brose, V. Grimm, K. Tielbörger, M.C. Wichmann, M. Schwager & F. Jeltsch (2004): Animal species diversity driven by habitat heterogeneity / diversity: the importance of keystone structures. - Journal of Biogeography 31: 79-92
http://onlinelibrary.wiley.com/journal/10.1111/(ISSN)1365-2699/issues DOI: 10.1046/j.0305-0270.2003.00994.x

Weckesser M. (2003): Die Bodenvegetation von Buchen-Fichten-Mischbeständen im Solling - Struktur, Diversität und Stoffhaushalt. Diss. Georg-August-Universität Göttingen, Institut für Waldbau. Cuvillier, Göttingen. 157 S.