Arachnologische Gesellschaft

Systematik der Spinnentiere

Webspinne oder Echte Spinne (Araneae)

Spinnentiere (Arachnida) gehören zu den Gliederfüßern (Arthropoda), die fast immer einen in Segmente gegliederten Körper mit einem aus Chitin bestehenden Außenpanzer, auf jeden Fall aber gegliederte Beine besitzen. Die meisten Tierarten, die heute auf der Erde leben sind Gliederfüßer, denn zu ihnen gehören die extem artenreichen Insekten (Sechsfüßer), die Krebstiere, die Hundert- und Tausendfüßer sowie die Spinnentiere.

Zu den Spinnentieren gehören neben den Echten Spinnen oder Webspinnen (Araneae) noch weitere mehr oder weniger bekannte Tiergruppen, z.B. die Weberknechte, Skorpione und auch die Milben.

Allen Spinnentieren gemeinsam sind die Merkmale: Zweiteilung des Körpers in ein sogenanntes Prosoma (stark chitinisierter Vorderkörper mit vier Laufbeinpaaren) und ein Opisthosoma (häufig weichhäutiger Hinterkörper).

Die Verwandschaftsbeziehungen und Abstammung (Phylogenie) innerhalb der Spinnentiere sind noch keineswegs völlig geklärt. Die Einbeziehung neuer Merkmale und Fossilfunde führt zu immer wieder leicht veränderten Stammbäumen und auch molekulare Untersuchungen ergaben noch kein stabiles Bild. Zum neuesten Stand der Kenntnisse zur Evolution der Arachnida berichtet Jason Dunlop regelmäßig.

Geißelspinne (Amblypygi)
Faden- oder Geißelskorpion (Thelyphonida)
Zwergfadenskorpion (Schizomida)
Kapuzenspinne (Ricinulei)
Milbe (Acari)
Walzenspinne (Solifugae)
Weberknecht (Opiliones)
Afterskorpion (Pseudoscorpiones)
Skorpion (Scorpiones)

Die Ordnungen der Klasse Arachnida:

  • Araneae – Echte Spinnen, Webspinnen
  • Amblypygi - Geißelspinnen
  • Thelyphonida – Faden- oder Geißelskorpione
  • Schizomida - Zwergfadenskorpione
  • Ricinulei - Kapuzenspinnen
  • Acari - Milben
  • Solifugae - Walzenspinnen
  • Palpigradi - Palpigraden
  • Opiliones - Weberknechte
  • Pseudoscorpiones - Afterskorpione
  • Scorpiones - Skorpione