Arachnologische Gesellschaft

Konrad-Thaler-Gedächtnispreis

Erstverleihung im Rahmen des Treffens der deutschsprachigen Arachnologen in Halle 2007

Insgesamt wurden in der ersten Ausschreibungsrunde (2004-2006) 15 Arbeiten eingereicht, darunter zwei Dissertationen. Nach einer intensiven Begutachtung durch die vier Vorstandsmitglieder und der Bestätigung dieser Beurteilung durch die unabhängige Gutachterin Elisabeth Bauchhenss wurden zwei junge Arachnologinnen mit dem Konrad Thaler-Gedächtnispreis ausgezeichnet.

Kathrin Stenchly für ihre Diplomarbeit

„Untersuchungen zur vertikalen Stratozönose der Spinnen (Arachnida: Araneae) in einem mitteleuropäischen Auwald“

 

Bianca Böttcher für ihre Diplomarbeit

„Phylogenie und Phylogeographie von Megabunus lesserti (Opiliones: Phalangiidae)“.

Die beiden Preisträgerinnen erhielten in Halle ihre Urkunden durch den Vereinsvorsitzenden Peter Jäger überreicht und jeweils ein Preisgeld von 1000 €. Anschließend präsentierten sie ihre Arbeiten in Vorträgen, nachdem Christoph Muster in einer einleitenden Würdigung mit Bildern aus dem Leben von Konrad Thaler (darunter Jugendbilder aus den Alpen und Zeichnungen von Arthropoden aus dem Schulheft der 1. Klasse) die Erinnerung an einen der bedeutendsten Arachnologen unserer Zeit aufleben ließ.

Preisverleihung an Kathrin Stenchly und Bianca Böttcher durch Peter Jäger