Arachnologische Gesellschaft

Ziele

Die Arachnologische Gesellschaft (AraGes) ist eine Vereinigung zur Förderung des wissenschaftlichen Austauschs zu Taxonomie, Vorkommen und Verbreitung, Biologie und Ökologie der Spinnentiere Mitteleuropas. Ihre Mitglieder forschen an Spinnentieren, publizieren Erkenntisse für die akademische Gemeinschaft und vermitteln Wissen über vielfältige Wege an Kollegen, interessierte Laien, Organisationen und Behörden. 

Die Gesellschaft gibt die wissenschaftliche Zeitschrift Arachnologische Mitteilungen heraus, organisiert und publiziert Nachweise im Online-Atlas der Spinnentiere Mitteleuropas und entwickelt aktuell eine Datenbank zur Ökologie mitteleuropäischer Spinnen. Diese Angebote sind inhaltlich verknüpft mit Literaturdatenbanken, Checklisten, dem World Spider Catalog und dem Online-Bestimmungsschlüssel araneae Spinnen Europas. Sie stellen so eine virtuelle Forschungsumgebung für Spinnentiere dar. 

Die Gesellschaft unterstützt die Vernetzung der mitteleuropäischen Spinnenkundler. Sie veranstaltet regelmäßige Tagungen und Treffen zum Wissens- und Informationsaustausch und kooperiert auf europäischer und internationaler Ebene mit anderen arachnologischen Organisationen. Sie vergibt seit 2007 den Konrad-Thaler-Gedächtnispreis für herausragende arachnologische Examensarbeiten.

Für Einsteiger und interessierte Bürger präsentieren wir hier unter SpinnenWissen viele spannende Fakten und die Spinne des Jahres.

Die AraGes erhebt einen wissenschaftlichen Anspruch, versteht sich jedoch durchaus auch als Bindeglied zwischen interessierten Laien, Behörden und akademischer Forschung.

Das Forum Europäischer Spinnentiere der Arachnologischen Gesellschaft dient als Anlaufstelle und Kommunikationsplattform für Fragen und bietet mit dem Wiki eine Fülle systematischer Informationen rund um die Spinnentiere Europas sowie Bestimmungshilfe an.

Da die wissenschaftliche Bearbeitung der Milben (Acari) aufgrund ihrer vielfältigen Besonderheiten innerhalb der Spinnentiere überwiegend in eigenen Organisationen statt findet bzw. kommuniziert wird, beschäftigt sich die AraGes ausschließlich mit den restlichen Spinnentieren (Webspinnen, Weberknechte, Pseudoskorpione, Skorpione u. a.). Des Weiteren sieht sich die AraGes nicht als Plattform für arachnologische Terraristik (d.h. Vogelspinnen- und Skorpionhaltung).