Arachnologische Gesellschaft

10 years after the invasion: Dicranopalpus ramosus and Odiellus spinosus (Opiliones, Phalangiidae) in Denmark

10 years after the invasion: Dicranopalpus ramosus and Odiellus spinosus (Opiliones, Phalangiidae) in Denmark

10 Jahre nach der Invasion: Dicranopalpus ramosus und Odiellus spinosus (Opiliones, Phalangiidae) in Dänemark

Abstract

The two harvestmen Dicranopalpus ramosus and Odiellus spinosus were first recorded from Denmark in 2007 and 2006, respectively. Two nation-wide surveys of the species in urban habitats were conducted in 2010 and 2017 providing information on their initial colonization and subsequent establishment and spread. By 2017, D. ramosus occurred in all parts of Denmark and was a frequent and abundant species in most of Jutland. On the Danish islands, the species was present but much less frequent. Odiellus spinosus occurred sporadically in eastern Jutland and more frequently on the islands. During the early years, new records of both species came from spaced-out locations, indicating arrival by long-distance jump dispersal possibly by independent colonisations from abroad and most probably mediated by human traffic. The range expansion of D. ramosus in northern Europe has occurred with a speed of 35–100+ km per year.  

 

 

Die beiden Weberknechtarten Dicranopalpus ramosus und Odiellus spinosus wurden 2007 bzw. 2006 erstmals in Dänemark nachgewiesen. In den Jahren 2010 und 2017 wurden zwei landesweite Kartierungen beider Arten in städtischen Lebensräumen durchgeführt und erbrachten Kenntnisse zur Kolonisierung, Etablierung und Ausbreitung der Arten. Im Jahr 2017 kam D. ramosus in allen Teilen Dänmarks vor und war in weiten Teilen Jütlands stetig und zahlreich zu finden. Auf den dänischen Inseln war die Art präsent aber weit weniger häufig. Odiellus spinosus kam im Osten Jütlands nur sporadisch vor und war auf den Inseln häufiger. Während der ersten Jahre wurden beide Arten an weit voneinander entfernten Orten gefunden, was auf Ausbreitung aus großen Entfernungen hindeutet, möglicherweise unabhängig voneinander aus dem Ausland mithilfe des menschlichen Fernverkehrs bzw. Gütertransportes. Die Erweiterung des Areals von D. ramosus in Nordeuropa fand mit einer Geschwindigkeit von 35–100+ km pro Jahr statt.