Arachnologische Gesellschaft

Spinne des Jahres 2015

Die Vierfleck-Zartspinne, Anyphaena accentuata (Walckenaer, 1802)

gehört zur Familie der Zartspinnen (Anyphaenidae). Diese Spinnenfamilie hat weltweit nur knapp über 500 Arten, im Mittelmeerraum gibt es 8, in Europa 6 und in Mitteleuropa 2 Vertreter. Zartspinnen ähneln den Sackspinnen, unterscheiden sich aber durch die Stellung der Tracheenöffnung, die bei den Zartspinnen in der Mitte der Bauchseite liegt.

Warum wurde die Vierfleck-Zartspinne zur Europäischen Spinne des Jahres gewählt?

Mit ihr kann eine bisher noch nicht genannte Spinnenfamilie vorgestellt werden, die Art selbst ist durch die 4 charakteristischen schwarzen Flecken am Hinterleib gut zu erkennen – dies erleichtert auch die Bestätigung von Fundmeldungen anhand eines Fotos; sie kann das ganze Jahr über recht leicht beobachtet werden, nicht nur im Freiland, sondern auch immer wieder in unseren Wohnungen, wo sie beispielsweise mit dem Christbaum eingetragen wird; und die Fähigkeit, einen Ton zu erzeugen, ist im Spinnenreich schon ziemlich einzigartig …

Text: Christoph Hörweg