Arachnologische Gesellschaft

Konrad-Thaler-Gedächtnispreis

2016-2018

Aufgrund der schwierigen finanziellen Situation hatte der Vorstand der Arachnologischen Gesellschaft 2016 während der Tagung in Greifswald beschlossen die Höhe des Konrad-Thaler-Preisgeldes auf 500 Euro pro Ausschreibungsperiode (alle 3 Jahre) zu begrenzen.

Erfreulicherweise haben aber inzwischen vier langjährige und aktive Mitglieder des Vereins eine Unterstützung des Preises durch Spenden in Höhe von insgesamt 1000 Euro erklärt. So stehen für die nächste Zukunft je Vergabe 1500 Euro zur Verfügung.

Die Arachnologische Gesellschaft vergibt in der 5. Ausschreibung des Konrad-Thaler-Gedächtnispreises (2016-2018) 1000 Euro für eine herausragende Dissertation und 500 Euro für eine herausragende Masterarbeit.

Alle Masterarbeiten und Dissertationen, die in diesem Zeitraum von einer europäischen Hochschule angenommen wurden, dürfen eingereicht werden. Die Arbeiten müssen in Deutsch oder Englisch verfasst sein. Es werden Vorschläge von promovierten Wissenschaftlern, wie auch Eigenbewerbungen entgegengenommen. Eine Mitgliedschaft des/der Preisträgers /in der AraGes wird nicht vorausgesetzt. Einreichungsfrist ist der 4.1.2019.

Der 5. Konrad-Thaler-Gedächtnispreis der Arachnologischen Gesellschaft wird während der 8. Mitgliederversammlung im Rahmen der AraGes-Tagung 2019 vergeben werden. Diese Tagung wird voraussichtlich im Herbst 2019 in Basel stattfinden. Preisträger sind angehalten, dort ihre ausgezeichnete Arbeit mit einem Vortrag vorzustellen.

Eine Arbeit ist bis spätestens 4.1.2019 gedruckt und als Pdf einzureichen bei:

Dr. Ambros Hänggi

Naturhistorisches Museum Basel
Abt. Biowissenschaften
Augustinergasse 2
CH – 4001 Basel

Ambros.Haenggi(at)bs.ch